Laila Schubert

 

[shima]
In dem 1933 veröffentlichten Essay von Tanizaki Jun`ichirō «Lob des Schattens - Enwurf einer japanischen Ästhetik« beschreibt der Autor wie, anders als im westlichen Raum, der Begriff der Schönheit erst im Zusammenspiel mit der Dunkelheit seinen vollen Ausdruck erlangt. Denn Schönheit, so Jun`ichirō, erschließt sich den Betrachter*innen nur dann, wenn sie nicht vollkommen sichtbar ist und der Geist und die Fantasie das Bild vervollständigen.

[shima] ist ein Versuch eben dieser These nachzuspüren und zeitgleich gesellschaftliche Ambivalenzen zu verknüpfen.

english version
In the essay by Tanizaki Jun`ichirō «Lob des Schattens - Entwurf einer japanischen Ästhetik« published in 1933, the author describes how, unlike in the western hemisphere, the concept of beauty only attains its full expression in interaction with darkness. According to Jun`ichirō, beauty is only revealed to the viewer when it is not completely visible. The mind and imagination complete the picture.

[shima] is an attempt to trace this thesis and at the same time to link social ambivalences.